SPD verurteilt Anschlag auf DGB-Haus

Veröffentlicht am 30.05.2020 in Landespolitik

Andreas Stoch: „Schritte für Verbotsverfahren gegen die Identitäre Bewegung intensivieren“

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch hat den heutigen Anschlag auf das Willi-Bleicher-Haus des DGB in Stuttgart durch Mitglieder der „Identitären Bewegung“ scharf verurteilt.

„Wie stehen solidarisch zu unseren Freunden beim DGB und seinen Mitgliedsgewerkschaften. Die Verantwortlichen für diese feige Aktion müssen umgehend strafrechtlich verfolgt werden“, betonte Stoch. „Wieder einmal wird deutlich, dass diese so genannten Identitären durch und durch Rechtsextremisten sind, die unsere freiheitliche Verfassungsordnung bekämpfen. Deshalb sollten nun alle möglichen Schritte für ein Verbotsverfahren intensiviert werden.“

Der SPD-Chef unterstrich, wer die Gewerkschaften angreife, greife gleichzeitig den fundamentalen Grundsatz der Solidarität und alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer an. „Das ist die häßliche Fratze des Rechtsextremismus!“

 

Homepage SPD Baden-Württemberg

Mitglied werden

Besucher:61195
Heute:23
Online:1

Termine

Alle Termine öffnen.

21.10.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Nominierungskonferenz BTWK 277 Rhein-Neckar,
Die Mitglieder der SPD im Bundestagswahlkreis 277 Rhein-Neckar sind herzlich eingeladen zur Nominierung der Bundesta …

24.10.2020, 15:00 Uhr - 17:30 Uhr Nominierungskonferenz LTWK 40 Schwetzingen,
Der SPD-Kreisvorstand hat die Mitglieder des Wahlkreises 40 Schwetzingen zur Nominierungsversammlung nach Oftersheim …

Alle Termine